Geschichte

zuletzt editiert von gredy am 2016-12-17 15:35:04

Unterseiten:

Geschichte ist eine komplizierte Sache. Oft weiß man nicht, wann sie begann. Selten ist klar, wer sie schrieb.

Frühgeschichte und Besiedlung

Überliefert ist, dass sich in Ambar bereits im 15. Jahrhundert v. L. (vor Labros)  Menschen ansiedelten. Die grünen Ufer versprachen reiche Ernten. Ein verlockendes Versprechen, bedenkt man, dass die Siedler vermutlich aus den verwüsteten Gebieten Phosphorias hierher kamen.

Frühe Siedlungsprobleme

Das Volk der Ambarianer lebte zunächst in einer friedlichen Gemeinschaft am südlichen Rand Ambars. Doch es kam, wie es kommen musste. Der Platz wurde bald zu eng, die Ressourcen gingen zur Neige und bald glich die Region um [Regionsname einfügen] den öden Steppen Phosphorias.

Wenigstens hatten die Ambarianer gelernt und statt wieder über einander herzufallen wie einst in Phosphoria teilten sich die Menschen in 3 gleich große Gruppen mit ca. gleichen Anteilen an Frauen, Männern, Kindern, Alten und Jungen. Jede Gruppe zog aus, eine neue Gegend zu besiedeln. So entstanden die drei großen Städte Trescellion, Remnant und Drakenröd.

Die Entstehung der Fraktionen

Zunächst lebten die drei Gruppen friedlich nebeneinander. Anlass für Streit gab es nicht, lag doch viel Land und Wasser zwischen ihnen. Da jede Gruppe sich auf eine Art Ressource spezialisierte, belebte reger Handel die Straßen und Plätze der Städte. Doch es geschah, was immer passierte, wenn die Mägen voll, die Dächer dicht und die Kleidung nicht allzu kratzig ist: Zwietracht fand ihren Weg in die Köpfe und Herzen. Immer wieder gerieten Gruppen junger Händler aneinander. Kam es tatsächlich einmal dazu, dass ein Bursche aus einer Gruppe sich ein Liebchen aus der anderen nahm, wurde das Paar misstrauisch beäugt. Es kochte in den Gemütern.

Kurz bevor sich die Geschichte wiederholen konnte, kurz bevor ein Unglück bevorstand, trafen sich die Ältesten der Städte, um zu beraten. Es wurde eine hitzige Sitzung, an deren Ende die Gründung der drei Fraktionen[LINK] stand. Man war sich einig, dass man den Wetteifer der drei Gruppen nie vollends beseitigen könnte. Daher ersann man einen Wettkampf der Fraktionen [LINK], der in Zukunft Neid und Blutvergießen verhindern soll.

Und an dieser Stelle der Geschichte befinden wir uns nun. Wie es weiter gehen wird, bestimmt alleine ihr.

...


History